Dienstag, 30. Dezember 2014

[Rezension] Dreams 'n' Whispers

Kiersten White | Lebe lieber übersinnlich, Band 2 von 3 | Loewe | 17,95€ | Originaltitel: Supernaturally | Juni 2012 | 384 Seiten | Meine Wertung: 3,5/5


Sportstunden, Zickenkrieg auf der Mädchentoilette und ein eigener Spind! Evie ist glücklich, endlich das Leben eines gewöhnlichen Teenagers zu führen. Doch Normalsein kann auf die Dauer auch ziemlich … langweilig sein. Als die Internationale Behörde zur Kontrolle Paranormaler Evies Hilfe braucht, zögert sie nicht lange – und schon überschlagen sich die Ereignisse: Ihr Exfreund Reth konfrontiert sie mit niederschmetternden Enthüllungen über ihre Vergangenheit und im Feenreich bahnt sich ein Kampf an, bei dem es um niemand anders geht als – Evie selbst.

Oh piep, ich würde sterben.

"In der Internationalen Behörde zur Kontrolle Paranormaler zu arbeiten war zwar kaum mehr als Sklaverei und klar, ein paar unangenehme Begegnungen mit Vampiren, Moorhexen und obergruseligen Feen hatten auch dazugehört, aber das war gar nichts, verglichen mit der Gefahr, der ich jetzt ins Auge sehen musste.
Sportstunde." (Seite 9)

"»Die menschliche Seele, so zerbrechlich sie auch ist, ist unglaublich komplex und verändert sich stetig.«" (Seite 333)


Das Cover gefällt mir besser als das vorherige. Mit den Rosen und dem Pink wirkt es sehr mädchenhaft und passt super zu Evie. Die Originalcover dagegen sind das Gegenteil, wirken düsterer und ich mag sie auch lieber.

Endlich hat Evie das, was sie will: Ein normales Highschool-Leben, Lend an ihrer Seite und mit der IBKP ist sie fertig. Und trotzdem fühlt sie sich noch immer unzufrieden.
Ich fühle mich auch unzufrieden mit ihr. Während ich sie ganz am Anfang von Band 1 noch für ihre toughe Art bewundert habe, wandelt sie sich zu einer dramatisierenden und teilweise auch nervtötenden Protagonistin. Noch immer hegt sie einen starken Hang zum Selbstmitleid und macht sich das Leben schwer. Kritisieren muss ich ihre Art, all die wichtigen Geheimnisse vor ihren Freunden, vor allem vor Lend, geheim zu halten. Es muss doch klar sein, dass das irgendwann auffliegt, aber Evie muss daraus immer wieder so einen Aufstand machen. Wenn sie sich dann schuldig fühlt, tja, selbst schuld. Man sieht, ich kann mich schwer in sie einfühlen.

"Ich habe das Gefühl, als wäre ich dazu verdammt, immer alle zu verlieren. Anscheinend schaffe ich es nicht, die Leute, die ich liebe, bei mir zu halten." (Seite 86)

Dass die IBKP in ihrem Leben anfängt, wieder bedeutender zu werden, ist auch besser für die Handlung, denn gerade die Paranormalen sind das, was mich an den Büchern fasziniert und nur Evies Alltag als normales Mädchen zu verfolgen, kann schon eintönig werden. Evie bekommt mit vielen verschiedenen Wesen zu tun, doch die meisten kennt man schon aus dem ersten Teil. Welcher mir auch besser gefallen hat. Die Paranormalen sind dort noch neu und auch der Handlungsverlauf sagt mir mehr zu. Die gefährliche Massenmörderin Vivian ist einfach aufregender als ein dahergelaufener Vampir auf der Suche nach ein paar Trollen. Aber selbst wenn es nicht direkt spannend ist, weitergelesen habe ich trotzdem gern.

Außerdem ist die Liebesgeschichte nicht mehr so frisch - vorher ist sie noch ganz süß, jetzt eher lahm. Lend enttäuscht mich soweit, dass er alles hinnimmt, worüber Evie sich auslässt - wenn sie etwas falsch macht, ist am Ende er derjenige, der sich entschuldigt. Auch wenn er mir bisher von allen am liebsten ist - ein paar Ecken und Kanten könnten das Potenzial verbessern.
Andere Charaktere wie Jack sorgen für mehr Stimmung und einige Wendungen, sind letztendlich aber auch nicht herausragend.
Auch bei den "niederschmetternden Enthüllungen" kann ich ehrlich gesagt das riesengroße Problem, das Evie daraus macht, nicht nachvollziehen.
Positiv anzumerken ist der Schreibstil, der locker zu lesen ist und Evies Sarkasmus bringt auch noch eine witzige Note hinein.


Dreams 'n' Whispers kann mich zwar nicht so sehr überzeugen wie sein Vorgänger, aber trotzdem mag ich die Umsetzung der Idee.  Aufregend geschrieben, aber leider mit einer nicht so sympathischen Protagonistin.

3,5/5

Rezi zu Band 1 hier

Kommentare:

  1. Huhu :-)

    Wow, das klingt ja richtig gut. Ich kannte diese Reihe noch gar nicht, vielen Dank für den tollen Tipp und deine tolle Rezi :-)

    Liebe Grüße Line :)
    http://linejasmin.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :)
      Liebe Grüße zurück & viel Spaß beim Lesen!

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!