Donnerstag, 20. August 2015

[Rezension] Das Juwel - Die Gabe

Amy Ewing | Band 1 von 3 | FJB |16,99€ | OT: The Jewel | August 2015 | 448 Seiten | Meine Wertung: 5/5

Violet Lasting ist etwas Besonderes. Sie kann durch bloße Vorstellungskraft Dinge verändern und wachsen lassen. Deshalb wird sie auserwählt, ein Leben im Juwel zu führen. Sie entkommt bitterer Armut und wird auf einer großen Auktion an die Herzogin vom See verkauft, um bei ihr zu wohnen. Eine faszinierende, prunkvolle Welt erwartet sie. Doch das neue Leben fordert ein großes Opfer von ihr: gegen ihren Willen und unter Einsatz all ihrer Kraft soll sie der Herzogin ein Kind schenken.
Wie soll Violet in dieser Welt voller Gefahren und Palastintrigen bestehen?
Als sie sich verliebt, setzt sie nicht nur ihre eigene Freiheit aufs Spiel.


 
Heute ist mein letzter Tag als Violet Lasting.


Das Cover ist wunderschön und auch haptisch ein absoluter Erfolg, denn auf dem Cover sind wirklich kleine Glitzertupfer verteilt, die herausstechen.
Die Farbe passt zwar zu dem Namen der Protagonistin - Violet -, doch ich kann die Farbe nicht so gut leiden, daher bevorzuge ich das weiße Originalcover.


Die Idee finde ich grandios. Schon vor dem Lesen hatte ich die Vorahnung, dass mir das Buch gefallen wird und ich wurde keinesfalls enttäuscht.
Man schlägt die erste Seite auf und wird prompt von einer schönen Aufmachung des Handlungsortes überrascht. Das hilft, sich zurechtzufinden und noch neugieriger zu werden.
Auch der Einstieg weckt sofort das Interesse des Lesers. Die Auktion, in der die Surrogate, welche dazu ausgebildet werden, die Leihmutter für die Adeligen zu sein, verkauft werden, steht kurz bevor.

In den ersten Kapiteln bekommt man einen guten Überblick in Violets Charakter und mir ist es nicht schwergefallen, sie auf Anhieb zu mögen. Sie ist begabt, schön, nicht auf den Kopf gefallen und an Mut mangelt es ihr auch wenig, auch wenn sie sich öfter einen Notfallplan überlegen sollte, so sehr, wie sie in Gefahr ist. Mit ihr als Protagonistin ist schon der Grundstein zu dem Lesevergnügen gelegt.
Auch ihre Beziehung zu den anderen Charakteren kommt nicht zu kurz, so kann man sich ebenfalls ein eigenes Bild von ihrer besten Freundin Raven oder der facettenreichen Herzogin vom See bilden. Besonders Interaktionen mit letzterer sind deswegen interessant, da man gebannt verfolgen will, ob sie die machthungrige Adlige ist oder ob sie Violet die angenehmen Seiten des Leben im Luxus zeigt.
Doch im Juwel gibt es kein Prinzessinenleben für Surrogate, stattdessen steht Violet im Zwiespalt zwischen ihrem Widerwillen, ein Kind zu gebähren und der Grausamkeit der Herzogin.
Dazu kommt, dass sie ihre Gefühle gegenüber Ash nicht zurückhalten kann und er ebenso wenig. Aus der zuerst überstürzten und für mich zu plötzlich kommenden Liebesgeschichte wird schließlich eine zum Dahinschmelzen und Ash bekommt auch volle Sympathiepunkte.


Ich hätte nicht gedacht, dass sich das Buch so spannend gestaltet, aber das ist es. Der Spannungsbogen hält sich ganz oben und ich habe nicht gemerkt, dass er irgendwann einmal abgesunken sein sollte. Die Konflikte bestehen beruhigenderweise nicht aus irgendwelchen Streitereien heranreifender Mädchen, sondern aus einer aufregenden Mischung von Gefahr, Grausamkeit und innerer Zerrissenheit.
Mit dabei sind die drei Auspizien, eine Gabe, mit der manche Mädchen der ärmeren Viertel wohl eher bestraft als gesegnet sind. Auf jeden Fall sehr spannend und von der Idee äußerst faszinierend. Es gibt vielleicht die ein oder andere Wendung, die zu erraten ist, doch meistens gestaltet sich die Handlung als nicht vorhersehbar, wodurch die Spannung weiter gestiegen ist.

Der Schreibstil ist große Klasse! In Violet kann ich mich sehr gut hineinversetzen und die Story liest sich flüssig und nervenaufreibend. Von Amy Ewing will ich auf jeden Fall noch mehr lesen, am besten gleich die Fortsetzung, die ich kaum erwarten kann!


Das Juwel - Die Gabe hält, was das schöne Cover verspricht und doch kann man mit brutalen Intrigen inmitten des hübschen Juwels rechnen. Durch einen atemberaubender Plot und der interessanten Idee kann ich eine aufrichtige Leseempfehlung vergeben!
Traumhaft, diese Cover!
The White Rose erscheint im Original im Oktober 2015

Kommentare:

  1. Hallo liebe Noemi,

    das ist eine wundervolle Rezension. Ich finde die Fotos total toll, die du hinzugefügt hast.
    Mir hat das Buch auch richtig gut gefallen und ich habe mir Band 2 direkt mal auf englisch vorbestellt.

    Liebste Grüße

    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja,
      vielen Dank für die lieben Worte! Ich kann den zweiten Band auch kaum erwarten, ich denke, ich werde ihn dann auch auf Englisch lesen :)

      Löschen
  2. Hallo Noemi,

    ich nehme gerade an einem Gewinnspiel teil um endlich auch dieses Goldstück lesen zu können, von dem jeder so schwärmt.

    Wenn es nicht klappt, werde ich es einfach kaufen, mich für einen Tag in meinem Zimmer einsperren und es durchlesen :D

    Hoffentlich werde ich dann auch eine so positive Rezension davon schreiben könne und mich auf Teil 2 freuen.

    Tolle Rezi <3 Jetzt freue ich mich umso mehr auf das Buch :D

    Ganz liebe Grüße,
    Jo 😊

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ich drücke dir die Daumen, aber ansonsten ist das Geld auch gut investiert :)

      Löschen
  3. Hallöchen :)
    Gerade von FB zu dir gehüpft - warum kannte ich deinen Blog bloß noch nicht ist ja wundervoll hier.
    Das Juwel ist meiner Nummer 1 auf der Wuli ich hoffe es kann bald bei mir einziehen ^-^
    Eine super Rezi und du hast Recht das Cover ist ein absoluter Traum!
    Liebe Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön, das freut mich wirklich sehr :)
      Das Buch ist zur Zeit überall so beliebt, aber auch aus gutem Grund - ich hoffe, du wirst auch so begeistert sein!

      Löschen
  4. Hallo liebe Noemi!

    Ein wirklich toller Blog und eine wundervolle Rezension dazu! Ich mag es, wie du auf die Details eingehst, indem du sie mit Bildern schmückst. Und ich kann dir nur voll und ganz zustimmen: Das Juwel ist ein absolut tolles Buch! :)

    Hast du schon in House of Stone reingelesen? :)

    Liebe Grüße,
    die Bücherfüchsin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Waaah, tut mir Leid, dass ich dir erst jetzt antworte :(
      Danke für dein Lob :)) "House of Stone" habe ich noch nicht gelesen und bin erst dank dir darauf aufmerksam geworden, dankeschön (:

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!