Donnerstag, 25. Mai 2017

Rezension | Der schwarze Thron - Die Schwestern


Kendare Blake | Band 1 von 4 | penhaligon | 14,99€ | OT: Three Dark Crowns | Mai 2017 | 448 Seiten

Sie sind Schwestern. Sie sind Drillinge, die Töchter der Königin. Jede von ihnen hat das Recht auf den Thron des Inselreichs Fennbirn, aber nur eine wird ihn besteigen können. Mirabella, Katharine
und Arsinoe wurden mit verschiedenen magischen Talenten geboren — doch nur, wer diese auch beherrscht, kann die anderen Schwestern besiegen und die Herrschaft antreten. Vorher aber müssen sie ein grausames Ritual bestehen. Es ist ein Kampf um Leben und Tod — er beginnt in der Nacht ihres sechzehnten Geburtstages …

Dienstag, 16. Mai 2017

Neuzugänge | Bücherwurm und Schnäppchenjäger


Hallo ihr Lieben,
heute ist es eine Woche her, seit ich meine letzte Abiprüfung (erfolgreich) absolviert habe und nun liegen Wochen für mich, in denen mich um viele Dinge kümmern muss, die aber trotzdem entspannt werden sollen. Das Abiballkleid bestellen, meine Reise planen, mehr Zeit zum Kochen und Malen nehmen und regelmäßiger bloggen sind Punkte auf meiner To Do-Liste.

Außerdem wartet hier noch ein ganzer Stapel neuer und alter Neuzugänge, die ich euch jetzt endlich vorstelle.

Mittwoch, 3. Mai 2017

Monatsrückblick | April 2017


Und schon wieder ist ein Monat vorbei, in dem ich nach dem spärlichen März wieder relativ viel Freizeit hatte. So habe ich immerhin vier gute Bücher gelesen (darunter zwei Highlights) und große Serienfortschritte auf Netflix gemacht! Mehr dazu auf "Weiterlesen" :)

Mittwoch, 19. April 2017

Rezension | The Sun is also a Star

Nicola Yoon | Einzelband | Dressler | 19,99€ | OT: The Sun is also a Star | März 2017 | 400 Seiten

Schicksalsfäden einer großen Liebe! Wie viele Dinge müssen geschehen, welche Zufälle passieren, damit sich die Wege zweier Menschen kreuzen? Als Daniel und Natasha in New York aufeinander treffen, verguckt er sich sofort in das jamaikanische Mädchen. Die zwei teilen einen Tag voller Gespräche über das Leben, ihren Platz darin und die Frage: Ist das zwischen uns Liebe? Doch ihr Schicksal scheint bereits festzustehen, denn Natasha soll noch am selben Abend abgeschoben werden.

Samstag, 8. April 2017

Neuzugänge | Von überforderten Bücherregalen und der Suche nach Lesezeit

Ich habe gerade nachgeguckt, der letzte Neuzugängepost war Ende Januar. Das heißt aber nicht, dass in der Zeit keine Bücher dazugekommen wären, ganz im Gegenteil: Meine Regale quellen über und auf dem Boden stapelt sich schon einiges. Vor allem englische Bücher sind vermehrt dazu gekommen. Ich hänge etwas zurück, euch meine Buchpost der letzten Wochen zu zeigen, aber heute ist der Tag, an dem ich das endlich in Angriff nehme!


Fangen wir mit den Schätzen an, die schon am längsten warten: Einmal Harry Potter and the Cursed Child, welches ich immer noch nicht gelesen habe. Der Moment schien mir noch nicht passend, gerade bin ich eher im Sarah J. Maas-Fieber und die Stimmung in ihren Büchern ist ganz anders. Also muss das Drehbuch noch weiter warten, bis wieder eine ruhigere, magische Zeit eintritt.
Zweitens ein weiteres Colleen Hoover Buch: November 9 (im Deutschen Jedes Jahr am selben Tag), auf das ich sehr gespannt bin. Jedoch möchte ich chronologisch erst Ugly Love davor lesen, weshalb es bestimmt noch etwas dauert.

Donnerstag, 6. April 2017

Rezension | Wir fliegen, wenn wir fallen

 Ava Reed | Einzelband | ueberreuter | 16,95€ | Februar 2017 | 296 Seiten

Eine Nacht unter den Sternen schlafen. Einen Spaziergang im Regenwald machen. Die Nordlichter beobachten ...
So beginnt eine Liste mit zehn Wünschen, die Phil nach seinem Tod hinterlässt, gewidmet seinem Enkel Noel und der siebzehnjährigen Yara. Phils letztem Willen zufolge sollen sich die beiden an seiner statt die Wünsche erfüllen. Gemeinsam. Yara und Noel, die sich vom ersten Moment an nicht ausstehen können, willigen nur Phil zuliebe ein. Doch ohne es zu wissen, begeben sich die beiden auf eine Reise, die nicht nur ihr Leben grundlegend verändern wird, sondern an deren Ende beiden klar ist: Das Glück, das Leben und die Liebe fangen gerade erst an.


Montag, 3. April 2017

Monatsrückblick | März 2017


Es ist April, das heißt, meine ersten beiden Abiklausuren sind geschrieben und ich habe erstmal einige Wochen Pause. Es heißt auch, dass ich aufgrund Lesezeitmangel nun auf einen kläglichen Lesemonat zurückblicken kann. Wenn sich mein verqualmtes Gehirn nicht irrt, habe ich tatsächlich nur zwei Bücher gelesen, aber ich habe auch nichts anderes erwartet und bin daher trotzdem ganz zufrieden.

Samstag, 11. März 2017

Rezension | Rat der Neun - Gezeichnet

Veronica Roth | Band 1 von 2 | cbt | 19,99€ | OT: Carve the Mark | Februar 2017 | 608 Seiten

In einer Galaxie, in der Gewalt und Rache das Leben der Völker beherrschen, besitzt jeder Mensch eine besondere Lebensgabe, eine einzigartige Kraft, die seine Zukunft mitgestaltet. Doch nicht jeder profitiert von seiner Gabe …
Cyra ist die Schwester des brutalen Tyrannen Ryzek. Ihre Lebensgabe bedeutet Schmerz, aber auch Macht – was ihr Bruder gezielt gegen seine Feinde einsetzt. Doch Cyra ist mehr als bloß eine Waffe in seinen Händen: Sie ist stark und viel klüger, als er denkt.

Akos stammt aus einem friedliebenden Volk und steht absolut loyal zu seiner Familie. Als Akos und sein Bruder von Ryzek gefangen genommen werden, trifft er auf Cyra. Er würde alles dafür tun, seinen Bruder zu retten und mit ihm zu fliehen, doch mächtige Feinde stehen ihm im Weg. Akos und Cyra müssen sich entscheiden: sich gegenseitig zu helfen oder zu zerstören …

Mittwoch, 8. März 2017

Rezension | Den Mund voll ungesagter Dinge

Anne Freytag | Einzelband | heyne fliegt | 14,99€ | März 2017 | 400 Seiten

 Wenn Sophie es sich aussuchen könnte, wäre ihr Leben simpel. Aber das ist es nicht. Und das war es auch nie. Das fängt damit an, dass ihre Mutter sie direkt nach der Geburt im Stich gelassen hat. Und endet damit, dass Sophies Vater plötzlich beschließt, mit seiner Tochter zu seiner Freundin nach München zu ziehen. Alle sind glücklich. Bis auf Sophie.

Was hat es bloß mit dieser verdammten Liebe auf sich? Sophie selbst war noch nie verliebt. Klar gab es Jungs, einsam ist sie trotzdem. Bis sie in der neuen Stadt auf Alex trifft. Das Nachbarsmädchen mit der kleinen Lücke zwischen den Zähnen, den grünen Augen und dem ansteckenden Lachen. Zum ersten Mal lässt sich Sophie voll und ganz auf einen anderen Menschen ein. Und plötzlich ist das Leben neu und aufregend. Bis ein Kuss alles verändert.

Samstag, 4. März 2017

Monatsrückblick | Februar 2017

...und dann ist auf einmal März, wo kommen diese Zeitsprünge her?
Es wird der März, der März, den ich seit im Jahren anvisiert hatte, immer erleichtert darüber, wie viel Zeit bis dahin noch bleibt und schließlich besorgt, dass er auf einmal vor der Tür steht. Der März der Abiturklausuren. Es wird zweifellos interessant, aber auch zeitintensiv, weshalb der Blog etwas zurückstecken muss.

Umso schöner, dass mir im Februar noch vier Bücher Erholung schenken konnten, zum Teil richtige Wälzer. Ich für meinen Teil liebe dicke Bücher!

Eins dieser dicken Bücher ist Wie Schnee so weiß, das Finale der Luna-Chroniken in 850 Seiten. Ein Jahr lag es auf meinem SuB, doch als dann eine weitere Kälte- und Schneewelle in unsere Region kam, war die Lesestimmung zu passend, als dass ich mir die Chance hätte entgehen lassen.
Und natürlich war es ein wundervolles Abenteuer, eine mitreißende Geschichte über Freundschaft, Stärke, Rebellion und mit einem grandiosen Set an Charakteren. So begeistert wie bei dem Vorgänger Wie Sterne so golden bin ich nicht, aber trotzdem wurde die Reihe mit diesem Abschluss noch etwas näher an mein Herz gerückt. Ein absolutes Must-Read für Märchen und Sci-Fi-Fans!