Donnerstag, 10. Juli 2014

[Rezension] The Fault in Our Stars

The Fault in Our Stars
Autor: John Green
Einzelband
Verlag: Penguin Books
Preis: ca. 9€
Originaltitel: /
Erscheinungsdatum: Januar 2013
  (diese Coverausgabe: April 2014)
Meine Wertung: 5/5
324 Seiten




Despite the tumor-shrinking medical miracle that has bought her a few years, Hazel has never been anything but terminal, her final chapter inscribed upon diagnosis. But when a gorgeous plot twist named Augustus Waters suddenly appears at Cancer Kid Support Group, Hazel's story is about to be completely rewritten.

Insightful, bold, irreverent, and raw, The Fault in Our Stars is award-winning author John Green's most ambitious and heartbreaking work yet, brilliantly exploring the funny, thrilling, and tragic business of being alive and in love.



Zitate

"You have a choice in this world, I believe, about how to tell sad stories." (Seite 209) 
"Some infinties are bigger than other infinities." (S. 260) 

"Some people don't understand the promises they're making when they make them."
  -"Right, of course. But you keep the promise anyway. That's what love is. Love is keeping the promise anyway. Don't you believe in true love?" (S. 61)
Es gibt viel zu viele wundervolle Zitate als dass ich sie hier alle hinschreiben könnte. Man könnte jeden Satz nehmen. *-*

Das Cover ist das Plakat zum Film. Wunderschön.

"Krebsbücher sind doof", meinte Hazel einmal.
Aber dieses Buch ist genau das Gegenteil von doof.
Es ist fantastisch.

Hazel wird sofort sympathisch. Ihre sarkastische Art, das Leben infrage zu stellen, ist bemerkenswert. Sie bemitleidet sich selbst nicht und versucht gar nicht erst, irgendetwas schönzureden.
Das, was sie erzählt, ist die schlichte Wahrheit, was wohl auch ein Grund dafür ist, dass das Buch so nahegeht.
Aber es wäre nicht annähernd so brillant, wäre da nicht Augustus Waters.

"Look, let me just say it: He was hot. A nonhot boy stares at you relentlessly and it is, at best, awkward and, at worst, a form of assault. But a hot boy . . . well.” (Seite 9)

Trotz seiner "physically attractive" Erscheinung ist es doch sein charismatischer Charakter, der anzieht. Die Dialoge sind großartig durchdacht und ich bewundere deren Tiefgründigkeit.
Hazel & Gus passen grandios zusammen, übertrumpfen sich gegenseitig mit ihren Bemerkungen. Über die außergewöhnlichen Dinge, die sie ansprechen, habe ich bis dahin noch gar nicht nachgedacht. Und die Weise, wie sie es formulieren, lässt den Leser nicht daran zweifeln, dass er sich -buchstäblich- in kluger Gesellschaft befindet. (Falscher Gebrauch von buchstäblich, ich weiß. ;) )
"The beautiful couple is beautiful." (S. 165)

Aber es geht nicht nur um Gus & Hazel. Auch Hazels Beziehung zu ihren Eltern wird tiefberührend dargestellt. Die Szenen mit Gus' bestem Freund Isaac gefallen mir auch sehr.
Der Schreibstil aus Hazels Sicht ist sehr angenehm zu lesen. Manche Sätze sind zwar ellenlang und voller Kommata, aber ich finde das passend.

Die Story hält auch noch einige Überraschungen bereit, es wird also nie langweilig. (Könnte es bei diesen überragenden Konversationen auch gar nicht.)
Die Krankheit wird auch gut beschrieben. Ich kenne mich mit Krebs zwar nicht wirklich aus, aber es wirkt realistisch.

Und noch ein letzter Tipp: Taschentücher bereithalten!
Ich bin normalerweise nicht der Typ, der schnell bei Büchern weint, aber "The Fault in Our Stars" hat mich schon nah an die Grenze gebracht.


Eine außergewöhnliche Geschichte, die noch lange nachklingt und zeigt, dass die Liebe es auf jeden Fall wert ist. "The Fault in Our Stars" bringt zum Lachen, zum Weinen und zum Nachdenken.
Die Charaktere wachsen einem wirklich ans Herz und ich kann es nur jedem empfehlen.

5 von 5 Sternen, okay? Okay.




















Zur Sprache: Da ich das Buch vorher erst kürzlich auf Deutsch gelesen hatte, kam ich mit der Sprache sehr gut klar. Sonst weiß ich nicht, was ich verstanden hätte, da schon einige komplizierte Wörter dabei sind.
Die Zitate klingen auf Englisch aber irgendwie schöner! :)

Kommentare:

  1. Hallihallo! :)

    Deine Rezension finde ich sehr schön! :)
    Ich liebe das Buch und den Film und habe deshalb auch auf meinem Blog eine Zitatesammlung zum Buch gemacht. :)
    Die Zitate in dem Buch sind so wunderschön! *-*

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Warum verkaufen die das Buch nicht GEMEINSAM mit den Taschentüchern xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist doch mal eine gute Idee! :D

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!