Sonntag, 4. Januar 2015

[Rezension] Das Blubbern von Glück

Barry Jonsberg | Einzelband | cbt | 14,99€ | Originaltitel: My Life as an Alphabet | September 2014 | 256 Seiten | Meine Wertung: 4,5/5



Hier kommt Candice Phee! 12 Jahre alt, wunderbar ehrlich und ein bisschen ... anders. Und auch wenn viele sie nicht auf Anhieb verstehen – Candice hat ein riesiges Herz. Sie ist entschlossen, die Welt glücklich zu machen. Nur leider ist das gar nicht so einfach ...
Denn wohin Candice auch sieht – an jeder Ecke lauert das Unglück. In ihrer Familie, die früher vor Glück geblubbert hat, spinnt sich neuerdings jeder in seinem eigenen Leid ein. Ihr superkluger Freund Douglas Benson versucht seit Langem vergeblich, in eine andere Dimension zu reisen. Und ihr Haustier, Erdferkel Fisch, hat womöglich eine ernsthafte Identitätskrise. Candice macht sich ans Wunderwerk, um jedem Einzelnen von ihnen zu helfen. Und wie sie das schafft und zum Schluss wirklich jeder um sie herum ein dickes Stück glücklicher ist, das ist das Allerwunderbarste an ihrer Geschichte.

A steht für Aufsatz.

"Ich war aufgeregt, aber nicht weil ich wusste, was ich zu erwarten hatte. [...] Sondern weil unser ganzes Haus Glück verströmte. Es blubberte vor Glück und ließ uns strahlen. Die Sonne schien heller damals, das Gras war grüner, die Wolken waren weißer." (Seite 53)

Ich finde das deutsche Cover viel schöner als das englische.
Der Übergang der Farben gefällt mir wirklich gut und es wirkt auch so blubbernd süß. Ebenfalls positiv finde ich, dass die Zacken am Rand etwas erhaben sind und man das so noch fühlen kann. Die Puppe, also Candice, wirkt von nahem etwas sehr seltsam, wie ich finde, aber der Fisch und die Blasen sind niedlich. Auch wie die Herzen die Ü-Punkte bilden. Und der Schreibstil des Titels fällt sofort ins Auge.
Wer das Buch gelesen hat, wird vielleicht erkennen, dass das deutsche Cover eine bestimmt Schlüsselszene im Buch darstellt. Ich habe es auch nicht auf den ersten Blick erkannt.

Was soll ich also sagen zu diesem Buch?
Es ist einzigartig.

Fangen wir unserer goldigen Protagonistin an: Candice.
Candices Art verzaubert mich, sie ist so liebenswürdig und hat ein so großes Herz, das ist unglaublich! Ganz besonders hat es mir ihre Ehrlichkeit angetan, die bringt öfters zum Schmunzeln. Auch Genauigkeit ist ihr wichtig - sie nimmt alles wortwörtlich, was zu Ausschweifungen führt, aber da ich es auch exakt haben muss, amüsiert mich das.
Mit jeder Seite wächst Candice mehr ans Herz. Obwohl viele sie für sonderbar halten, merkt man doch, wie klug und außergewöhnlich sie ist. Ihre Gedankengänge sind sehr tiefgründig und sie bereichert ihren Fremdwortschatz, indem sie ein Wörterbuch liest, wieder und wieder. Das sind zwei der Gründe, warum ich Das Blubbern von Glück auch nicht als Kinderbuch einstufen würde. Aber mehr dazu später.

»Du singst dein eigenes Lied, Pumpkin, und du tanzt nach deiner eigenen Melodie. Du siehst die Welt mit anderen Augen als wir. Und weißt du, was? Manchmal wünschte ich, jeder sähe sie mit deinen Augen. Ich weiß, dass die Welt dann ein besserer Ort wäre.« (Seite 39)

Auch ihre Taten sind erstaunlich. Nachdem das Lachen in ihrer Familie erloschen ist, versucht sie alles, um die Menschen -und Fische- in ihrem Umfeld glücklicher zu machen. Der Weg dahin ist gekrönt mit Erfolgen und Misserfolgen und ich kann nur sagen - den müsst ihr selbst kennenlernen und genießen. Candice hat viele Einfälle und Überraschungen parat.
Außerdem besitzt das Buch wortwörtlich auch andere Seiten - berührende Seiten, die sehr tiefgehend erzählt werden und zu Tränen rühren. Lachen und Weinen werden wunderbar verbunden.

Die Nebencharaktere sind ebenso sympathisch, von dem reichen Onkel Brian, kurz ROB, über den treuen Douglas aus einer andereren Dimension bis hin zu Erdferkel-Fisch.

Das Buch gliedert sich in Buchstaben - so beginnt es bei A steht für Aufsatz und endet bei Z steht für Zeitenwende. Eine kreative Idee. 
Den Schreibstil hatte ich oben schon bei Candices Erzählstil angeschnitten. Sehr angenehm und gefühlvoll zu lesen, mit Humor, einfach ganz besonders.

Kommen wir zu den Dingen, die mir nicht ganz gefallen haben. Zum einen hätte man meiner Meinung nach die Liebesgeschichte bei Candice rauslassen können. Zum anderen würde ich dieses Buch nicht als Kinderbuch einstufen. Wie oben schon erwähnt ist die Handlung sehr gefühlvoll und tiefgründig - auch Fremdwörter werden es den Kindern schwierig machen, den Sinn komplett nachzuvollziehen. Schon allein über die Erklärungen von Douglas über Tesserakte, Branen und andere Dimensionen musste ich eine Weile nachdenken.

~L steht für Liebenswürdig~
Ein einzigartiges und wunderbares Buch, das zum Nachdenken anregt und den Leser ein Stück näher an das blubbernde Glück bringt.
Mit Candice sieht man die Welt mit anderen Augen und das sollte man auf keinen Fall verpassen.
4,5/5

Dieses Buch habe ich im Rahmen einer Lesechallenge von LovelyBooks gelesen. Die anderen Aufgaben, zum Beispiel "Setze das Buch in Szene" füge ich hier ein. :)
R steht für Romantik
Hier habe ich das aufgebaut, was mir zu Romantik eingefallen ist, rote Rosen als Zeichen der Liebe und Kerzen, die einen schönen Duft und zarten Lichtschein verbreiten. Einen Zettel mit dem Kapitelnamen habe ich dieses Mal nicht dazugelegt, weil ich ihn erstes nicht versehentlich anzünden wollte und zweitens, weil es auch zu dunkel gewesen wäre.

 Y steht für Yin und Yang
Hier habe ich das Buch zu dem Yin und Yang-Symbol gelegt, das in einem Buch über inneres Gleichgewicht abgebildet war. So, wie auch Candice ihre Familie ein bisschen mehr in die richtige Bahn lenkt, nachdem sie durch Skys Tod aus dem Gleichgewicht geraten ist.

 Z steht für Zeitenwende
Hier habe ich den Moment aufgenommen, in dem ein neuer Tag anbricht. Es fasziniert mich, wenn die Ziffern der Uhr allesamt "umkippen" und sich auf Null stellen. Eine kleinere Zeitenwende als bei Candice, aber dafür passiert sie jeden Tag.

Kommentare:

  1. "Das Blubbern von Glück" ist wirklich besonders...<3

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch klingt wirklich interessant.
    Liebe Grüße Fee
    http://snowflake-sprite.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  3. Ich fand das Buch auch zauberhaft. Wie du schon sagst, ist es für Kinder nicht unbedingt geeignet. Dafür ist es zu anspruchsvoll. Aber für Erwachsene ist es einfach herrliche und amüsante Lektüre.

    Liebe Grüße,
    Nane

    P.S.: Ich wünsche dir viel Glück bei der Challenge! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Das Buch hab ich auch schon gelesen und ich war ganz hin und weg, ein einfach bezauberndes Buch :)

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!