Samstag, 14. Januar 2017

Monatsrückblick | Dezember 2016



Der Januar ist schon zwei Wochen alt, da darf natürlich die gute Tradition nicht fehlen, dass meine Monatsrückblicke zu spät kommen... *hust*
Wie auch immer, der Dezember 2016 war nicht nur insgesamt ein besonderer Lesemonat, sondern auch bei näherer Betrachtung. Jedes einzelne meiner (zugegeben, eine bescheidene Anzahl) vier gelesenen Bücher war für sich besonders und eine Abwechslung zu meinem gewöhnlichen Lesefutter.


Angefangen mit der Reihe, die mich noch mein ganzes Leben verfolgen wird: Harry Potter. Ich habe die ursprüngliche Reihe (wenn man den achten Teil außer Acht lässt) 2016 angefangen und beendet. Und damit auch mein Leben beeinflusst, so klein die Veränderung auch scheinen mag. Teil 7 war wieder einmal fantastisch, grandios in einer neuen Ebene und dabei belasse ich meine Worte erstmal. Die Liebe zu dieser Reihe und wie einzigartig sie ist, habe ich in den letzten Wochen hoffentlich genug deutlich gemacht.

 Die Attentäter war mein erstes Buch von Antonia Michaelis und ich will ihre anderen Werke auf jeden Fall auch noch lesen. Auch wenn ich mir dabei Zeit lassen werde, denn die restlichen Bücher werden wohl ebenso schwer zu verdauen sein. Die Attentäter ist eine ergreifende, beklemmende Geschichte mit aktuellem Hintergrund, über Terrorismus, Freundschaft und Entfremdung. Im Rahmen des Oetinger Adventskalenders habe ich noch mehr Zeilen geschrieben, also wer interessiert ist: → Hier geht es zu meiner Buchvorstellung & -meinung.


Außerdem hat es mich wieder stark zum Genre Fantasy gezogen, weshalb ich mich in Das dunkle Herz des Waldes gestürzt habe. Die → Rezension ← ist auch gerade erst fertig geworden. Insgesamt eine spannende, märchenhafte Story mit einer anderen Art Liebesgeschichte, die ein paar Längen aufgewiesen, mich aber dennoch überzeugt hat.


 Ich gebe dir die Sonne hat den Lesealltag förmlich erleuchtet - ich glaube, die Nachwirkungen der Strahlen spüre ich noch immer. Wirklich, das Buch ist so andersartig, erfrischend, liebenswürdig & bemerkenswert, dass es zu einer ganz neuen Leseerfahrung wurde. Aber herzlich gerne mehr davon!

Mit vier überzeugenden, teilweise großartigen Büchern, ein erfolgreicher Dezember. Da ich Harry Potter als Monatshighlight nicht berücksichtige (ist schließlich schon unangefochtenes Jahreshighlight), geht der Titel dieses Mal an Ich gebe dir die Sonne. Auch absolut verdient :)

 Leute, ich brauche eure Hilfe. Ich weiß einfach nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich bin unwiderruflich und hundertprozentig SHERLOCKED. Ich trau mich gar nicht, weiterzugucken, weil ich dann so schnell am Ende bin! Die Serie mit den Darstellern und allem ist für mich so perfekt, dass ich körperliche Schmerzen habe, kein Scherz.


Natürlich habe ich es mir nicht nehmen lassen, zwei Jahresrückblicke zu machen, die sind einfach zu interessant!

Im ersten nehme ich die Protagonisten genauer ins Visier und im anderen (noch längeren) stelle ich euch meine Highlights, Flops, Aussichten auf 2017 und noch viel mehr vor.

Ich wünsche euch noch einen schönen restlichen Januar! Wenn ihr auch einen Jahresrückblick gemacht habt, hinterlasst mir doch die Links, ich stöber gern :)

Kommentare:

  1. Hallo Noemi! :)

    Haha, ich freu mich gerade irgendwie, dass ich nicht die Einzige bin, die viel zu spät ihren Dezember Wrap-up gepostet hat xD Aber ich meine...2 Wochen zu spät ist ja wohl noch voll okay, oder? xD Schließlich gibt es noch so viele andere wichtige Posts zu schreiben, gerade um den Jahreswechseln^^

    Mal wieder ein richtiger toller Jahresrückblick, der mir sehr sehr gut gefallen hat!

    Mit Harry Potter hast du absolut Recht, die Reihe ist einfach etwas ganz ganz besonderes, eine Reihe, die wirklich einen durch das Leben hindurch begleiten wird. Ich bin richtig froh, dass dich die Reihe auch so gut begeistern konnte :)

    Die Attentäter möchte ich unbedingt auch noch lesen! Ich liebe Antonia Michaelis und habe sogar schon einen Facharbeit über mein Lieblingsbuch von ihr geschrieben, Der Märchenerzähler. Ich liebe ihren Schreibstil und ihre Fähigkeit, aktuelle Themen in einzigartige Geschichten zu weben.

    Das dunkle Herz des Waldes habe ich Anfang des Jahres gelesen und fand es ähnlich wie du trotz einiger Längen wirklich gut :) Vor allem die Protagonistin fand ich cool!

    Und ahhh jedem gefällt Ich gebe dir die Sonne so unheimlich gut, es ist das Jahreshighlights von so vielen, und auch, wenn es echt genial klingt, irgendwie weiß ich nicht, ob ich es lesen soll. Das andere Buch der Autorin, The Sky is Everywhere, mochte ich nämlich leider gar nicht :( Naja, mal schauen, du machst mich auf jeden Fall sehr neugierig ;)

    Und ahhh SHERLOCK!!!!! *-* Ich LIEBE Sherlock!

    Echt ein schöner Rückblick, wünsche dir einen tollen Restjanuar :)

    Liebe Grüße
    Kücki ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Kücki!♡
      Haha, so geht es mir aber auch - Bekomme dann auch ein besseres Gefühl, wenn ich das bei anderen sehe xD 2 Wochen sind bei mir nicht mal das Längste, ich glaube, das Extremste waren bei mir mal zwei Monate oder so xDD aber da war ich auch auf Reisen :D

      Hach, im Harry Potter-Fieber schwebe ich gerade in diesem Moment wieder, weil ich gerade den achten Film geguckt habe. Bin viel zu aufgewühlt, um schlafen zu gehen, also beantworte ich Kommentare :D ich weiß, dass ihr mich versteht.

      Oh, feine Facharbeit war sogar zu dem Buch, wie cool! Der Märchenerzähler wäre auch das, was ich mir als Nächstes von ihr aussuchen würde.

      Bei "Das dunkle Herz des Waldes"/Uprooted fand ich vor allem den Drachen/Sarkan genial - wie er die Protagonistin immer angeschnauzt hat und dann verdutzt war, wenn sie was drauf hatte, einfach herrlich xD

      Hm, wenn dirgendwas allgemein der Schreibstil von Jandy Nelson nicht zusagt, dann wäre Ich gebe dir die Sonne auch nichts für dich...vielleicht ist The Sky is everywhere aber auch total anders - ich möchte es sowieso selbst noch herausfinden :)

      Ach, Sherlock-Buddy, steh mir bei. In den Zeiten, in denen mich das Fandom zu erdrücken droht, brauche ich Halt :D

      Löschen
  2. Schön dass dir die Bücher alle so gut gefallen haben! Harry Potter muss ich dieses Jahr unbedingt mal teilweise rereaden, es ist viel zu lange her. Dein Fazit zu Die Attentäter kann ich genauso unterschreiben und stimmt wohl, die anderen Bücher der Autorin sprühen auch nicht gerade vor Lebensfreude :D Ich habe zwar erst eins davon gelesen, aber bei dem was ich so über die anderen weiß... Da habe ich mich aber auch noch nichts rangetraut.

    Hach, ich liebe Sherlock auch. Und es ist auch eindeutig immer zu schnell vorbei, weil es so wenige Folgen gibt. Ich warte gerade ungeduldig auf die neue Folge, die morgen kommt und hoffe sehr, dass das nicht die letzte sein wird. Ich weiß nämlich nicht, wie ich dann damit umgehen soll :D Dir noch viel Spaß beim schauen!

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mir vorgenommen, Harry Potter jedes oder jedes zweite Jahr zu re-readen. Aber ob ich das einhalten werde, weiß ich noch nicht, es warten noch so viele tolle ungelesene Bücher...:D

      Welches war denn das andere von Antonia Michaelis, das du gelesen hast? Ich hätte mir als Nächstes "Der Märchenerzähler" ausgesucht, ist ja auch das Bekannteste von ihr.

      Dann sind wir ja schon zwei, die nicht wissen, wie wir mit Sherlock-Defizit umgehen sollen! Hach, ich war total überrascht, als es nur drei Folgen gab, ich dachte schon, da würden bei Netflix welche fehlen xD aber dafür sind sie zum Glück etwas länger und überaus genial. Aber das heißt nicht, dass ich jemals genug bekommen könnte...

      Löschen
    2. Ich habe Band 5-7 etwa gelesen, als sie rausgekommen sind, ist also schon eine ganze Weile her. Da wird es eindeutig mal wieder Zeit :D Aber ja, das nimmt schon einiges an Zeit in Anspruch, die ich auch oft lieber für Bücher nutze, die ich noch nicht kenne. Vor allem Band 5 liest sich ja nicht mal eben innerhalb von drei Tagen. :D

      Genau das war es auch bei mir. "Der Märchenerzähler" fand ich echt gut, aber nachdem ich darüber vor kurzem was gehört habe, was am Inhalt ziemlich problematisch ist, möchte ich es demnächst noch mal lesen und mir darüber Gedanken machen. Wer weiß ob ich meine Meinung noch ändern werde. :D

      Ich war auch sehr überrascht, dass es so wenige waren. Normalerweise habe ich auch ein Problem mit zu langen Folgen, weil ich dann zwischendurch abgelenkt werde, aber Sherlock ist so genial, dass mir das da nicht passiert. Und das muss schon was heißen :D

      Löschen
    3. Hab gerade nachgeguckt, auf Englisch ist der letzte 2007 erschienen. Wahnsinn, wie lange das schon her ist! Aber ich bin mir sicher, dass sie dir beim zweiten Mal lesen genauso, vielleicht sogar noch besser gefallen werden :)
      Kommt drauf an, wie viel Zeit man hat - Harry Potter verschlinge ich nur so und ich musste mich teilweise schon zwingen, etwas langsamer zu lesen, weil ich mich sonst ärgere, dass es schon vorbei ist :D

      Der Inhalt klingt so wahnsinnig interessant und Michaelis geht mit den "Tabu"-Themen so bewegend um. Ich bin sehr gespannt!

      Haha, das heißt wirklich was - ich klebe auch nur so vorm Bildschirm :D

      Löschen
    4. Oh wow, noch länger als ich dachte. Dann wird es wirklich Zeit. Und da hast du natürlich recht. Ich habe für den 5. Band beim ersten lesen über 2 Monate gebraucht, aber da war ich vermutlich etwa 8, seitdem bin ich mit Sicherheit schneller geworden :D

      Löschen
    5. Oh, das finde ich gerade irgendwie total süß, dass du das mit 8 gelesen hast! Bei den ersten Bänden warst du dann ja noch jünger und bist praktisch mit Harry Potter aufgewachsen. Da erlebt man die Bücher sicherlich nochmal anders - die Chance habe ich mir zwar vertan, aber ich kann mir sowieso nur schwer vorstellen, dass ich die Reihe noch tiefer lieben könnte :)

      Löschen
    6. Nein, ganz so war es leider nicht. Zu Band 1-4 kannte ich nur die Filme und fand es dann nicht nötig, die Bücher noch zu lesen, weil ich ja schon wusste, was passiert. Ja, ich war noch jung :D Dann wollte ich aber nicht weiter auf die Verfilmungen warten und bin dann auf die Bücher umgestiegen, damit ich erfahre, wie es weitergeht. Gelesen habe ich den Rest sogar erst vor 2 Jahren etwa.
      So im nachhinein finde ich das aber auch echt schade, wenn man so hört, dass so viele es wirklich noch alles als Kind gelesen haben oder die Bücher sie sogar erst zum Lesen gebracht haben.

      Löschen
    7. Achso, so war das :D Dann haben dich aber immerhin die Filme durch die Kindheit begleitet, das ist wenigstens etwas.
      Und ja, da frage ich mich auch, wie man das dann empfindet. Lese es auch so oft, dass viele erst durch Harry Potter zum Lesen gekommen sind usw. - zum Glück bin ich durchs Lesen trotzdem noch zu Harry Potter gekommen :)

      Löschen
  3. Hallo!
    Über "Ich gebe dir Sonne" habe ich schon so viel positives gehört! Ist es wirklich so besonder wie alle sagen? Ich weiß nicht was, aber irgendwas hält mich irgendwie noch davon ab mir das Buch zu kaufen :D Auf die typischen Sommer-Romanzen und Familiendramen Bücher habe ich nämlich nach jahrelangem Jugendbuch lesen keine Lust mehr :D
    Fantasy will ich auch unbedingt irgendwann mal wieder mehr lesen, aber irgendwie habe ich noch nicht das richtige Buch gefunden um wieder einzusteigen :)
    Liebe Grüße,
    Hannah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn du mal eine Abwechslung von den jahrelangen Jugendbüchern hast, dann kann ich dir nur empfehlen, mal in "Ich gebe dir die Sonne" hineinzulesen. Es ist wirklich so anders und außergewöhnlich...ganz und gar nicht typisch! Falls du dir unsicher bist, kannst du es dir ja auch erstmal ausleihen :)

      Ob "Das dunkle Herz des Waldes" gut zum Einsteigen ist, kann ich so nicht beurteilen. Ich kann mir vorstellen, dass es die langatmigen Stellen nicht gerade leichter machen - aber andererseits ist es auch ein tolles Fantasybuch! :)

      Löschen
  4. Huhu meine allerliebste Noemi <3

    endlich habe ich deinen Monatsrückblick gelesen (ich habe dich natürlich nicht vergessen, mich hat nur die Grippe erwischt).

    Zu Harry Potter muss ich gar nichts mehr sagen, bei mir ist es auch seit Jahren liebe pur, was auch für immer so bleiben wird!!! Deine wundervolle Rezi zu "Ich gebe dir die Sonne" habe ich ja bereits gelesen und das Buch auch auf meine WuLi gesetzt.

    Ob ich deine Rezi zu "Das dunkle Herz des Waldes" schon gelesen habe weiß ich gar nicht sicher, da muss ich gleich mal schauen ^^. Fantasy ist auf jeden Fall fast immer gut :)

    Das Antonia Michaelis Buch ein harter Brocken ist, kann ich mir vorstellen. Ich nehme mir auch schon so lange vor, endlich eines von ihr zu lesen. Deine Jahresrückblicke fand ich auch großartig, ich lese die einfach generell sehr gerne. Und Sherlock finde ich auch mega, guck nur weiter, es kommen ja zum Glück immer neue Staffeln/Filme :)

    Drück dich, Küsschen,
    Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nochmals Gute Besserung! Ich hoffe, du bist mittlerweile wieder gesund - das ist das Wichtigste! <3

      Ich überspringe mal kurz den Anfang und komme gleich zu Sherlock: DU HAST SO RECHT! Mittlerweile habe ich die ersten drei Staffeln durch (praktisch weggesuchtet) und warte nun ungeduldig, dass die vierte auf Netflix kommt. Ich bin so so verliebt, diese Serie ist perfekt für mich. Dazu kommt aber noch ein ausführlicher Post :D

      Fühl dich gedrückt ♥

      Löschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!