Dienstag, 15. April 2014

[Rezension] Die Auslese

Die Auslese - Nur die Besten überleben
AutorIn: Joelle Charbonneau
 Band 1 von 3
Preis: 16,99 € (gebunden) 
Verlag: Penhaligon
Originaltital: The Testing
Erscheinungsdatum: 26. August 2013
   416 Seiten



Inhalt
Sie wurden auserwählt, um zu führen - oder zu sterben
Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte.

So entstand die Auslese.
Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben …


Zum Buch
Das Cover finde ich toll, die wallenden Haare und der kämpferische Ausdruck sowie der zerbröckelnde achtzackige Stern auf dem Armband gefallen mir.

So..wo soll ich anfangen? Obwohl ich erwartet habe, dass Die Auslese mir mitreißende Lesestunden bereiten würde, hat das Buch es geschafft, mich noch positiv zu überraschen.
Die Handlung lässt keine Langeweile aufkommen. Ganz im Gegenteil: Der Spannungsbogen hält sich durch alle Seiten, ganz besonders im vierten Teil der Auslese muss man mit den Charakteren mitfiebern.
Aber auch schon davor verfolgt man das Geschehen gebannt. Die Ideen für die Prüfungsaufgaben sind toll gestaltet und haben mich sehr interessiert.
Cia ist mir als Protagonistin sehr sympathisch. Sie ist stark & intelligent und was sehr an ihr auffällt, sind ihre moralischen Ansichten. Während andere alle Mittel einsetzen, um ihre eigenen Erfolgsaussichten zu verbessern, bleibt Cia menschlich und hat nicht nur ihre eigenen Ziele im Sinn. Die vielen Prüfungen lassen sie zu einer bewundernswerten Kämpferin reifen. Durch den Ich-Erzähler bekommt man einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühle. Das einzige, was ich an ihr zu bemängeln hätte, ist, dass sie manchmal schon zu perfekt wirkt. Sie macht nichts falsch, trifft immer die richtigen Entscheidungen.
Andererseits - was bleibt ihr angesichts der Konsequenzen bei Versagen auch übrig?
Diese Konsequenzen sind erschreckend grausam, sodass ich des Öfteren von den Schicksalen der Menschen geschockt war.
Die Liebesgeschichte steht nicht im Mittelpunkt und ist weder kitschig noch übertrieben.
Der Schreibstil ist sehr gelungen, er konnte mich in das Geschehen mitreißen.
Abschließend sollte ich noch hinzufügen, dass der Roman mich hin und wieder ziemlich an Die Tribute von Panem erinnert hat. Die einen mögen das schlimm finden, die anderen weniger. Mich hat es nicht sonderlich gestört, schließlich bleibt Die Tribute von Panem einzigartig. :)

Fazit
"Die Auslese" ist eine fesselnde Dystopie mit einer starken Protagonistin. Die Auslese selbst, also das Verfahren der Auslese, ist interessant und spannend zu verfolgen. Man lernt, alles zu hinterfragen, und den Überlebenskampf mit all seinen Gefahren kennen.
Mich konnte Die Auslese absolut überzeugen und so vergebe ich 5 von 5 Sternen.


___________________________________________________
Die Reihe
Originalcover & Originaltitel
Band 2 erscheint voraussichtlich Oktober 2014
Band 3 erscheint voraussichtlich Oktober 2015

Kommentare:

  1. Sehr schöne Rezi :) Ich mochte die Auslese auch sehr, sehr gerne und freue mich schon auf Band 2, auch wenn das ja noch lange dauert, leider.

    Postest du deine Rezi-Links auch bei FB in verschiedenen Buchgruppen? Dein Blog ist nämlich echt schön, und so bekommst du sicher mehr Leser :D. Ich bin jetzt auf jeden Fall Leserin geworden. Du solltest übrigens mal auf meinem Blog vorbei schauen, ich denke du wirst dich freuen ;)

    Liebste Grüße, Ally

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt :) Das mit den Buchgruppen mache ich noch nicht, aber jetzt muss ich es mal ausprobieren, danke für den Tipp!
      Und ja, es war pure Freude, als ich mich auf deinem Blog umgesehen habe :D hab mich per E-Mail mit meiner Adresse gemeldet :)
      Herzliche Grüße,
      Noemi

      Löschen
  2. Hey,
    ich mochte "Die Auslese" auch sehr, allerdings fand ich die Konsequenzen etwas krass bzw. etwas kontraproduktiv für die Weiterführung des Staates. Das hat mich leider durchweg gestört. Der Rest war aber top!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Konsequenzen sind wirklich sehr krass, in Band 2 geht es damit auch noch weiter. Kontraproduktiv ja, unmenschlich auf jeden Fall, aber sie wollen ihre Elite eben nicht an einen anderen Staat "verlieren" und für den eigenen sind sie dann doch zu schlecht...

      Löschen
  3. Die Story klingt sehr interessant!

    AntwortenLöschen

Schreibt mir was ♥
Ich freue mich über jeden lieben Kommentar!